Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Matomo und Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

MITARBEITER-LOGIN

Großer Respekt für die Arbeit

28.01.2015

Großer Respekt für die Arbeit

„Das ist eine Vorzeigeeinrichtung – Sie haben in Hessen einen besonderen Namen“: Davon war CDU-Landratskandidat Christian Engelhardt bereits vor seinem Besuch bei der Behindertenhilfe Bergstrasse überzeugt. Am Dienstag erlebte er sodann eindrucksvoll, welche Qualitätsmerkmale dafür entscheidend sind.

Fürth. „Großen Respekt für Ihre Arbeit – gemeinsam können wir daran arbeiten, dass Sie sich bestens um diese Aufgabe kümmern können“, so Engelhardt vor Ort. Die Fachgespräche zeigten deutlich, dass hier gesellschaftliche Herausforderungen auch neue Lösungen benötigten. Gottfried Schneider hatte diesen Besuch angeregt und dafür die Fürther Werkstatt vorgeschlagen. Hier kennt sich der Kreistagsvorsitzende aus – als ehemaliger Fürther Bürgermeister und Vorsitzender des Fördervereins der Behindertenhilfe hatte er immer deren Zukunft im Fokus. Jetzt konnte sich der Landratskandidat informieren, wie sich jahrelange Erfahrung und professionelle Arbeit auszeichnen. Und hierbei hieß es auch: ausprobieren. Wie können Hunderte dünne Einzelborsten für eine Zahnbürste in einer schmalen Hülse zusammengefasst werden? Das ist diffizil, und da ist Fingerfertigkeit gefragt. Und ebenso eine hohe Konzentrationsleistung, denn diese Borsten gibt es in 140 Farben und Stärken. Für die Sichtprüfung zählt Genauigkeit, die Werte müssen stimmen, um dem Auftraggeber Qualität liefern zu können. (...). „Generell ist die Fehlerquelle bei uns sehr gering. Andere würden sich durch diese Routinearbeit gedanklich ablenken lassen – während die Mitarbeiter hier auch beim 1000. Teil noch konzentriert kontrollieren“, unterstrich Christian Dreiss. Der Geschäftsführer der Behindertenhilfe konnte aufzeigen, dass die Bergsträßer Werkstätten auch im Vergleich der Zahlen und Fakten mit anderen Behindertenwerkstätten mithalten können. (...) „Selbst mit aller pädagogischen Fachlichkeit werden wir nur erahnen können, was andere Menschen denken und fühlen. Man kann nur fragen und die Antwort interpretieren. Da kann man sich selbst nur führen lassen. Und das ist eine unglaubliche Herausforderung, die hier die Mitarbeiter wahrnehmen“, reflektierte Christian Engelhardt zum Abschluss seines Besuches. Zugleich unterstrich er, dass er, wenn er gewählt werde, dazu beitragen möchte, die politischen Weichen zu stellen. ...

Unterstützen Sie uns!

Kennen Sie schon den Bildungsspender oder AmazonSmile? Hier können Sie uns unterstützen, ohne einen Cent mehr für Ihre Online-Einkäufe zu bezahlen.

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim