Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Matomo und Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

MITARBEITER-LOGIN

Kunstprojekt ohne Behinderung

05.03.2015

Kunstprojekt ohne Behinderung

"Kunst kennt keine Behinderung" ist das Leitmotiv des Kunstprojektes und der arbeitsbegleitenden Maßnahmen der Behindertenhilfe Bergstraße. Die Malerei, das Musizieren und Theaterspielen sind Angebote zur Persönlichkeitsweiterentwicklung von Menschen mit Handicap.

Lampertheim. Zwei der Projektgruppen präsentierten sich am Dienstagabend im Stadthaus Lampertheim. Dort wurde die Vernissage zur Bilderausstellung gefeiert, geschaffen von behinderten Künstlern. 43 Werke von elf Malern zieren jetzt - durch die Unterstützung der Volkshochschule (vhs) Lampertheim und Betreuern der Behindertenhilfe - die Wände der Stadthaus-Galerie. Anja Göbel, die Praktikantin im Anerkennungsjahr hat so manche Schaffensphase der Maler begleitet und stellte sie und ihre Kunstwerke vor. Zum Beispiel die Vollzeit-Künstler Jürgen Klaban und Robert Wilhelm. Klaban sei bekannt durch seine typischen Nasenbilder, gemalt mit Ölfarbe. Er hat seine Figuren weiterentwickelt und lässt nun Elefanten über die Leinwand spazieren. Mehmet Tas hat sich auf das Malen mit Eddingstiften spezialisiert. Seine Bilder zeigen sich in kräftigen Farben. "Mehmet malt gern Fische, und er isst auch gern welche", berichtete Göbel über das Werk mit einem Fisch als Motiv. Der Künstler selbst habe ihr diese Vorliebe verraten. Fasziniert sei Göbel davon, welch lustige Titel Mehmet Tas seinen Bildern gibt, etwa: "Der hat ein Auge verloren". Uwe Rindfleisch erzählt hingegen mit seinen Arbeiten Geschichten. Seine Ehefrau Erika arbeitet mit vielen verschiedenen Stilen, beispielsweise mit der Chaos-Technik. Andreas Ender malt mit Buntstiften und Rainer Maier mit Kohlestift. Abstrakte Malerei hat Edward Verselis angewendet. Und Helga Haselbach sei die einzige Künstlerin, die Göbel kennt, die mit Kaffee malt. Damit seien nur einige Künstler und ihre Technik genannt. "Ihr habt Eure Werke mit Hingabe und Kreativität geschaffen", lobte Göbel. "Gemalt wird in den Standorten Lorsch und Fürth und im Hauptatelier Bensheim", erklärte Elisabeth Schmiedel, die Fachfrau für Öffentlichkeitsarbeit. Ralf Thomas-Rogala, Leiter der Künstlergruppen, ist für die arbeitsbegleitenden Maßnahmen, den Bereich Malerei und für die Band "Hoffmann-Projekt" verantwortlich. Diese Band mit Leadsänger Reinhold Werner bot zur Eröffnung den musikalischen Rahmen. Frontmann Werner sang von der Liebe und lieben Menschen. "Das alles sind Eigenkompositionen", erklärte der Geschäftsführer der Behindertenhilfe Christian Dreiss nicht ohne Stolz. Er bedankte sich bei den Unterstützern, der vhs und Bürgermeister Gottfried Störmer. ...

Unterstützen Sie uns!

Kennen Sie schon den Bildungsspender oder AmazonSmile? Hier können Sie uns unterstützen, ohne einen Cent mehr für Ihre Online-Einkäufe zu bezahlen.

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim