Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Matomo und Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

MITARBEITER-LOGIN

Zuverlässiger Partner trotz Handicap

20.04.2015

Zuverlässiger Partner trotz Handicap

Andreas Krucher setzt Platinen in ein Gehäuse. Er legt alle benötigten Teile einschließlich der unterschiedlichen Schräubchen zusammen und achtet beim Einbau der Leiterplatte darauf, dass die Anschlüsse für den Computer mittig aus den Aussparungen herausragen.

Bensheim. Er ist einer der Mitarbeiter in der Behindertenwerkstatt in Auerbach, die mit filigraner Friemel-Arbeit gut zurechtkommen. Eine andere Gruppe steckt winzige Elektroteile zusammen, die in der Halbleitertechnik gebraucht werden. Man findet sie in Kreissägen ebenso wie im ICE wieder. Die Fehlerquote sei ausgesprochen niedrig, erklärte Elisabeth Schmiedel, die am Freitag im Laufe des Vormittags einige Besuchergruppen durch die Werkstatt führte. (...). Für die Mitarbeiter in den Werkstätten war der jüngste Freitag ein ganz normaler Arbeitstag. Sie gingen alle an ihre Plätze, sägten und malten, steckten und schraubten. Lediglich das Kaffeeangebot und ein provisorischer Infostand im Eingangsbereich verrieten, dass man Gäste erwartete. Die Besucher nutzten die Gunst der Stunde, um sich Einblicke in den laufenden Betrieb in den unterschiedlichen Produktionsbereichen zu verschaffen. (...). Derzeit sind in der Auerbacher Werkstatt 155 Mitarbeiter tätig; sechs arbeiten in einer Außengruppe in einem Alsbacher Betrieb. Die Behindertenwerkstatt in Auerbach hat längst einen beachtlichen Markt erschlossen. Ihre Holzprodukte sind der Renner auf Basaren. Individuell bemalte Engel zu Weihnachten, Hasen zur Osterzeit, Eulen neben der Murmelbahn oder dem Schaukelpferd. (...). Die Produkte, die man auf den Märkten in der Region finden, bilden längst nicht die gesamte Palette ab. Auch die Schreinerei erledigt Aufträge von Firmen aus der Region (...). Längst nicht alle Mitarbeiter waren vor Ort. Etliche sind auswärts tätig und absolvieren gerade Praktika in einer der umliegenden Firmen. In der Gärtnerei, in der Landschaftspflege, dem Supermarkt. Wer die Schule beendet hat, der durchläuft zunächst den Berufsbildungsbereich, "den Mikrokosmos des ganzen Unternehmens". Hier kann er seine Interessen und Fähigkeiten ausprobieren und den Wunsch nach Praktika äußern, bevor er dann in einen festen Arbeitsbereich einsteigt...

Unterstützen Sie uns!

Kennen Sie schon den Bildungsspender oder AmazonSmile? Hier können Sie uns unterstützen, ohne einen Cent mehr für Ihre Online-Einkäufe zu bezahlen.

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim