Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Matomo und Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

MITARBEITER-LOGIN

15. Wintermarkt wieder ein Renner

21.11.2017

15. Wintermarkt wieder ein Renner

Wenn es ihn nicht gäbe, müsste man ihn glatt erfinden: Auch in seiner 15. Auflage war der Wintermarkt der bhb ein Publikumsmagnet. Über drei Stunden lang verwandelte sich die Wohnstätte an der Schlossstraße am Sonntag in einen bunten Basar.

Neben kreativen Handarbeiten aller Art genossen die Gäste weihnachtliche Lieder, kulinarische Vielfalt und eine eindrucksvolle Feuershow zum stimmungsvollen Finale.

Die Spannweite der Produkte war gewohnt groß: Es gab Genähtes, Gefilztes und Dekoratives aus Holz, Filz oder Beton. Neben Adventsgestecken, Gewürzsalzen, Marmeladen und Chutneys hatte die Behindertenhilfe einen Großteil ihrer Produkte aus der hauseigenen Schreinerei im Angebot. Darunter die beliebten wie begehrten Holzengel, Sterne, Vogelfutterhäuser, Murmelbahnen und dekorative Störche oder Flamingos als Blickfang für den heimischen Garten.

Bei Glühwein, heißem Saft und Kaffee sowie Kuchen, Plätzchen, Waffeln und Bratäpfeln konnte man sich an diversen Buden und Zelten auf die Adventszeit einstimmen. Die Temperaturen waren frisch genug, um in Stimmung zu kommen. Viele Gäste zog es an die gemütliche Feuerstelle, wo man sich neben einem selbst gemachten Stockbrot auch die Füße aufwärmen konnte.

Für Glut ganz anderer Art sorgte am frühen Abend die Tänzerin und Feuerartistin Keiko Agnes Schmitt aus Frankfurt. Flammen wirbelten kunstvoll durch die Luft, moderne Tanzelemente und virtuose Bewegungskunst vereinten sich in raffinierten Feuertanz-Choreografien mit schönen Effekten und passender klanglicher Untermalung. Die Gäste erlebten die Magie des Feuers in sinnlicher und ästhetischer Darbietungsform.

Bereits am Nachmittag unterhielten das Puppentheater "Tri Tra Trullala" von Ute Späth-Winter und der Märchenerzähler Gerrit Langenbruch die kleinen Besucher. Zum zweiten Mal hatten die Mädchen und Jungen der Schlossbergschule mit ihrem gemischten Chor unter der Leitung von Claudia Tischer für das Fest winterliche und weihnachtliche Lieder einstudiert. Zwischen den Ständen war Leierkastenmann Klaus Mohr aus Lindenfels mit nostalgischen Melodien unterwegs. Ergänzt wurden die Stände der Behindertenhilfe unter anderem von der Elterninitiative Handicap (Sonnenkinder) und der Bensheimer Seebergschule. (...).

Die Bewohner der Wohnstätte beginnen bereits in den ersten Monaten des Jahres mit der Produktion, um passend zur Saison gut ausgestattet zu sein. Auch beim Wintermarkt war die lange Verkaufstheke der Einrichtung eine der meist frequentierten Anlaufstellen. Viele Gäste kommen jedes Jahr, um sich mit Accessoires, Tischschmuck und Lichterketten einzudecken. Die Kollektion umfasst Klassiker und neue Kreationen, die auf den regionalen Weihnachtsmärkten verkauft werden. ...

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim