MITARBEITER-LOGIN

Tag der offenen Tür in Lorsch

15.06.2018

Tag der offenen  Tür in Lorsch

„Arbeit und Bildung für Menschen mit Behinderung. Damit Inklusion gelingt“. Mit diesem Motto warb die bhb in ihrer Lorscher Außenstelle beim Tag der offenen Tür um Verständnis für die Belange von Menschen, die mit einer Behinderung leben.

Mit Begriff Inklusion werden die Integration und das Recht auf Selbstbestimmung umschrieben. „Die Teilhabe am Arbeitsleben und somit an der Gesellschaft steht dabei im Mittelpunkt“, versicherte Elisabeth Schmiedel, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der BHB bei einem Rundgang durch die Lorscher Werkstatt. Unterstützt wurde sie an diesem Tag durch Werkstattleiter Stefan Karner, Knut Schlander, Leiter der Elektroabteilung, Bianca Horeis, die die Gesamtleitung für Wohnen, Kinder und Familie innehat, und Maurice Howorka, Bereich Soziale Dienste.

In Lorsch arbeiten – seit dem Jahr 2011 – 120 Menschen in den Bereichen Montage und Verpackung, Elektromontage, Küche und Mittagsverpflegung, Metallverarbeitung, Holzverarbeitung, Wäscherei, Garten- und Landschaftspflege sowie im „IdeenReich“. Das ist die Abteilung, die vorwiegend handbemalte Produkte in Eigenhilfe herstellt und diese verkauft, erläuterte Maurice Howorka.

Betreut werden die Frauen und Männer von 25 Mitarbeitern (Pädagogen, Fachgruppenleiter mit handwerklicher und sozialer Ausbildung) sowie von Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr ( FSJ) ableisten.

Natürlich gehört auch der Bereich „Wohnen und Leben“ zur Tätigkeit. Die BHB hat am Birkengarten drei Wohnhäuser für Menschen mit Behinderung errichten lassen. Insgesamt biete die Behindertenhilfe an
den drei Standorten Bensheim, Fürth und Lorsch mehr als 500 Menschen mit einer Behinderung einen Arbeitsplatz...

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim