MITARBEITER-LOGIN

Bogen von Wagner bis Rio Reiser

22.10.2018

Bogen von Wagner bis Rio Reiser

Es war eine großartige Gala, die Luft hing buchstäblich voller Geigen, dem Publikum lief ein angenehmer Schauer nach dem anderen über den Rücken. Die „Neue Philharmonie Frankfurt“ mit Künstlern und Starsolisten sowie dem Dirigenten zogen das Mörlenbacher Bürgerhaus in ihren Bann.

Der Veranstalter, der Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, hat sich nicht lumpen lassen und sich die Gala „Musik tut Gutes“ einiges kosten lassen. Heruntergebrochen werden solche landesweite Veranstaltungen auf die regionale Ebene. Jetzt gastierte eine (seit 20 Jahren mal wieder) im Einzugsbereich der Sparkasse Starkenburg (von Viernheim bis Lindenfels/Wald-Michelbach), worüber sich Sparkassendirektor Manfred Rheiner bei seiner Begrüßung besonders freute. Anlass ist die Ausschüttung der Erlöse aus dem beliebten PS-Sparen. Der Präsident des Sparkassenverbandes Matthias Haupt sprach dann auch vom magischen Dreieck: Sparen, Gewinnen und Gutes tun. 150 000 Euro kamen an diesem Abend zur Übergabe; 100 000 Euro gingen an den Paritätischen Wohlfahrtsverband für 14 Mitglieds-organisationen und 50 000 Euro für regionale Organisationen und Hilfseinrichtungen. Moderiert wurde dieser Akt von Andrea Helm und dem Wald-Michelbacher Filialdirektor Bruno Klemm, der mit seiner Mitarbeiterin Jennifer Grab Lob für die örtliche Organisation dieser Veranstaltung erhielt.

Crossover von Klassik bis Pop

Eingebettet war das Ganze in das themenbezogene „Crossover-Konzert Made in Germany“ der Philharmoniker. Crossover steht für Durchmischung verschiedener Musikstile von Klassik bis Pop. Und akkurat diesem Anspruch wurden die Musiker und Sänger gerecht. Das erst zur Jahrtausendwende neu gegründete Orchester feiert damit eine Art Reminiszenz an die „offene, friedfertige und feierfreudige Republik“ zu Zeiten der Fußball-WM 2006, als dieses Land der Welt gegenüber ein sehr freundliches Gesicht zeigte. (…).

Voluminöses Orchester

Und schließlich ist da noch das voluminöse Orchester, bestehend allein aus 30 Streichern, Holzbläsern, Blechbläsern, Pauke und Schlagwerk, Harfe und Tasteninstrumenten, verstärkt bei den modernen Stücken durch E-Gitarre und E-Bass. Fürwahr ein unvergessliches Musikerlebnis für die Gäste der Sparkasse Starkenburg. 

Matthias Haupt vom Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen brachte es auf den Punkt: „Für manche Menschen sind die Maschen unseres sozialen Netzes noch zu groß.“ Sie sollen aufgefangen, unterstützt und gefördert werden, für die Teilhabe am Leben.

Würdigung des ehrenamtlichen Engagements für Mitmenschen lautete die Überschrift bei der großen Gala der Sparkasse Starkenburg im Mörlenbacher Bürgerhaus.

50 000 Euro aus den Erlösen des PS-Sparens gingen an regionale Organisation und Vereine.

Moderiert wurde die Übergabe auf der Bühne von Andrea Helm und Bruno Klemm, während die Sparkassen-Mitarbeiter im Saal die Schecks an die Bedachten überreichten. (…). 

14 Organisationen wurde mit Beträgen zwischen 3000 und 5000 Euro bedacht.

Im Überblick: Das sind der Hospizdienst des Evangelischen Dekanats Bergstraße in Wald-Michelbach; der Helseekon-Klub Heppenheim; die Initiative „Wir dabei“, Birkenau; der Hospizverein Viernheim; Behindertenhilfe Bergstraße (Behindertenwerkstatt Fürth), Flüchtlingshilfe Heppenheim, Buchenhof Lindenfels.

Weiter wurden bedacht: der Hospizverein Birkenau; Betreuungsverein „Regenbogen“ Grasellenbach; Förderverein Haus des Lebens Viernheim; Lebenshilfe Weschnitztal/Überwald; der Verein „Strahlemann“ Heppenheim; Förderverein „Dornröschen“ für Menschen mit Hirnschädigungen Wald-Michelbach/Schönmattenwag und Lebenshilfe Viernheim.

Bruno Klemm mahnte zur Nachahmung: „Nur ein Miteinander hilft, die Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen.“ 

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim