Zwischen Kauf und Genuss wächst Freude

25.01.2019

Zwischen Kauf und Genuss wächst Freude

In der Betriebswirtschaftslehre ist die Arbeitsteilung eine Möglichkeit zur Steigerung der Produktivität. Doch eine schlaue Aufteilung der Aufgaben kann zugleich auch das Gemeinschaftsgefühl steigern und das Genusserlebnis erhöhen. Und das konnte man in der Gruppe von Patrick Eisele in der Werkstatt der bhb in Fürth bestens erleben.

Denn dort wird jede Woche gemeinsam gekocht und dafür wird genau geplant, wer welchen Arbeitsschritt übernehmen kann. Jeder kann seine Fähigkeiten einbringen und dazu beitragen, dass am Ende des Prozesses alle profitieren. Diesmal standen nämlich Schnitzel im Mittelpunkt der Organisation. Der Erste in der Reihe hatte den Fleischklopfer parat und an der nächsten Stelle wurden die Schnitzel im Ei geschwenkt. Der nächste Mitarbeiter war für das Panieren mit Weckmehl verantwortlich und ihr Betreuer Patrick Eisele stand dann an der Pfanne und hat die Schnitzel kross ausgebacken.

Apropos Pfanne: Im Gruppenraum befindet sich für das gemeinsame Kocherlebnis ein mobiles Küchenmodul mit Herdplatten und Ablageflächen für das Zubehör. Der Förderverein der Behindertenhilfe Fürth hat dieses Küchenmodul im letzten Jahr finanziert. Damit soll die Chance für gemeinsame Erlebnisse rund um das Einkaufen, Kochen und Genießen unterstützt werden.

Denn bereits mit den Planungen fängt jede Woche dieser Prozess an. In zwei Gruppen wird inzwischen wöchentlich gekocht. Die Gruppenleiter Pascal Eisele und ebenso Uwe Ganß suchen das Rezept heraus und dann werden die Zutaten von den Mitarbeitern mit Beeinträchtigung selbst eingekauft. Diesmal wurden auch Paprika und Tomaten für ein Gemüse sowie die Gurken für den Salat und Nudeln besorgt. Und wenn alle mithelfen und jeder seinen Anteil zum Gelingen beiträgt, dann ist die Freude über das gemeinsam Erreichte natürlich umso größer.

Davon konnte sich das Vorstandsteam des Fördervereins jetzt überzeugen. Die Vorsitzende Andrea Schwarz war mit ihrem Stellvertreter Friedel Rau in die Werkstatt gekommen und konnte sich zum gemeinsamen Mittagessen dazu setzen. Zuvor wurde jedoch erst einmal rund um Rezepte gefachsimpelt. Georg Göpferich, Beisitzer im Vorstand, hat zudem beim Abschmecken des Gurkensalats geholfen.

Auch für heiße Würstchen an einem Geburtstag wird die mobile Küche gerne genutzt und so hat Andrea Schwarz noch einen großen Kochtopf als weiteres Geschenk mitgebracht. „Wir verschenken ein sonniges Lachen“ lautet das Motto des Fördervereins und auch diesmal konnte man sich davon überzeugen, dass die Mitgliedsbeiträge durch diese Investition bestens angelegt wurden. Denn es macht einfach auch viel Spaß, wenn man zusammen kochen und essen kann.

Seit einigen Jahren nutzt der Förderverein die Möglichkeit über einen „Wunschzettel“ bei den Akteuren in der Werkstatt und im Wohnheim nachzufragen, welche Wünsche erfüllt werden könnten. So kann man sich dann für zielgenaue Unterstützung entscheiden und dies ist einmal mehr gelungen. Denn die Freude beim gemeinsamen Mittagessen war erkennbar und das Lob der Gäste hatten sich alle Akteure verdient. ...

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim