MITARBEITER-LOGIN

Unsere Leute bereichern das Leben

14.02.2020

Unsere Leute bereichern das Leben

Behindertenhilfe Bergstraße will in Bürstadt 24 Wohnplätze schaffen. Menschen mit Behinderungen gibt es auch im Ried – und einige von ihnen möchten gerne in einer Wohngemeinschaft leben. Die Behindertenhilfe Bergstraße sucht daher einen Standort in Bürstadt, an dem Wohnhäuser entstehen könnten. Die Bürstädter Politik ist von der Idee angetan. Die Standortsuche ist noch im Gange.

Menschen mit Behinderungen gibt es auch im Ried – und einige von ihnen möchten gerne in einer Wohngemeinschaft leben. Die Behindertenhilfe Bergstraße sucht daher einen Standort in Bürstadt, an dem Wohnhäuser entstehen könnten. Die Bürstädter Politik ist von der Idee angetan. Die Standortsuche ist noch im Gange.

„Unser Ziel ist, Menschen mit Behinderung eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen“, erklärte Christian Dreiss, Geschäftsführer der Behindertenhilfe Bergstraße gGmbH (bhb), den Politikern des Bürstädter Sozialausschusses. Dazu gehörten nicht nur die Werkstätten, sondern eben auch Wohn- und Betreuungsangebote. Die bhb betreibt Werkstätten in Lorsch, Auerbach und Fürth und bislang fünf Wohnhäuser mit 116 Wohnplätzen an den gleichen Standorten. Demnächst entstünde ein weiteres Wohngebäude für Behinderte in Heppenheim, auf dem Gelände der ehemaligen Vitos-Klinik. Dort soll es 24 Wohnplätze und zehn Plätze für die „Gestaltung des Tages“ geben. In Fürth sollen 20 Tagesförderplätze entstehen, in Lorsch durch einen Anbau an die bestehenden Werkstätten weitere 30. „Im Ried möchten wir auch 24 Wohnplätze schaffen, denn wir haben viele Klienten von hier. Wir favorisieren Bürstadt“, sagte Dreiss. Ob es sich um betreutes oder gemeinschaftliches Wohnen handeln würde, sei noch offen. [...]


- Auszug aus dem Artikel für das Starkeburger Echo von Oliver Lohmann

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim