Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Matomo und Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

MITARBEITER-LOGIN

Gedenkveranstaltung: "T4 Opfer nicht vergessen"

27.08.2020

Gedenkveranstaltung: "T4 Opfer nicht vergessen"

Am 4. September 2020 findet ein virtueller Gedenktag an die Opfer der NS-Euthanasie statt.

„Die Aktion T4 ist eine nach 1945 gebräuchlich gewordene Bezeichnung für die systematische Ermordung von mehr als 70.000 Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen in Deutschland von 1940 bis 1941 unter Leitung der Zentraldienststelle T4, die in der Tiergartenstrasse 4 angesiedelt war. Im Oktober 1939 ermächtigte schließlich Hitler mit einem auf den 1. September 1939, den Tag des Kriegsbeginns, zurückdatierten Schreiben den Leiter der KdF Bouhler und Hitlers Begleitarzt Karl Brandt als medizinischen Ansprechpartner mit der organisatorischen Durchführung der als „Euthanasie“ bezeichneten Tötung von „lebensunwertem Leben“.

Aufgrund dieses Schreibens das auf den 01.09.1939 zurück datiert wurde, findet seit vielen Jahren eine Gedenkveranstaltung statt. Die Veranstalter sind die Verbände des Kontaktgesprächs Psychiatrie (darunter auch unser Dachverband DRK e.V.) zusammen mit dem Förderkreis Gedenkort T4, vertreten durch Zukunftsicherung Berlin e.V.

Coronabedingt wurde in diesem  Jahr keine große Veranstaltung konzipiert.
Daher findet sie z.B. virtuell im Rahmen einer Foto- und Videoaktion auf einer eigenen Website statt. Außerdem können Sie via „Zoom“ an der Veranstaltung des Kontaktgesprächs Psychiatrie aktiv teilnehmen oder sich über einen YouTube-Livestream dazu schalten.


Die Diskutant*innen sind:

  • Jürgen Dusel
    Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Berlin
  • Dr. Klaus Obert
    Bereichsleitung Sucht und Sozialpsychiatrische Hilfen, Caritasverband für Stuttgart e.V.; Stellvertretender Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde
  • Dr. Elke Prestin
    Sprachwissenschaftlerin, Redakteurin, vielfältig engagiert in der Selbsthilfe Psychiatrieerfahrener (u.a. beim Bundesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit – NetzG e.V.)
  • Prof. Dr. Georg Schomerus
    Experte für Sozialpsychiatrie, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsklinikum Leipzig
  • Prof. Dr. Hans Thiersch
    Emeritierter Professor für Erziehungswissenschaft und Sozialpädagogik an der Universität Tübingen


Moderation:

  • Ralph Erdenberger
    Westdeutscher Rundfunk, Köln




Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim