Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Matomo und Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

MITARBEITER-LOGIN

Farbenfroh, filigran und fern jeder Pose

14.05.2021

Farbenfroh, filigran und fern jeder Pose

"Farbenfroh, filigran und fern jeder Pose" - So titelt der Bergsträßer Anzeiger ihrer Ausgabe vom 14.05.2021 über die aktuelle Ausstellung in der Bensheimer Galerie Krämer Reloaded.

Bensheim. Der Besuch lohnt sehr und ist auch unter Pandemiebedingungen möglich: Noch bis zum 4. Juni stellen Künstler der Behindertenhilfe Bergstraße (bhb) in der Galerie Krämer reloaded in der Bahnhofstraße in Bensheim aus.

Eigentlich schon für das vergangene Jahr geplant, konnte die Ausstellung erst jetzt realisiert werden – was insofern ein Glück ist, als in diesem Jahr nicht nur das 50-jährige Bestehen der bhb zu feiern wäre, sondern auch das zehnjährige Bestehen der Werkstatt in Lorsch. Echte Festlichkeiten dazu wird es im kommenden Jahr geben, versichert Jessica Andic, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der bhb. Doch in der aktuellen Situation ist die Ausstellung die einzige öffentliche Aktivität.

Damit kommen die Werke der Künstler für gewisse Zeit direkt in die Stadtmitte, freut sich Manuela Löffler, die derzeit einen Bundesfreiwilligendienst in der bhb ableistet. Sie ist in der Gruppe von Ralf Josef Rogalla, der den künstlerischen Zweig der arbeitsbegleitenden Maßnahmen leitet, und war bei der Organisation der Ausstellung beteiligt.

Von Graffiti inspiriert

Galeristin Daniela Recktenwald arbeitet schon seit vielen Jahren mit den Künstlern der bhb zusammen, die seit 2007 bei der von ihr initiierten Kunstmeile dabei waren. Schon seit gut einem Jahr hängen zwei große Arbeiten von Jürgen Klaban im repräsentativen Treppenaufgang der Galerie Krämer reloaded und immer wieder wurde in dieser Zeit von den Besuchern nach einer größeren Ausstellung dieses Künstlers gefragt.

Das geschriebene Wort ist auch für einen weiteren Künstler unverzichtbares Element der Gestaltung: Marc Oden, einer der hauptberuflichen Künstler der bhb. Seit 1997 verwendet er für seine künstlerische Arbeit mit Vorliebe Eddingstifte, mit denen er nicht nur längere Textpassagen in die Bilder einfügt, sondern auch häufig die gesamte, mit großer farblicher Sensibilität gestalte Bildfläche mit einem Netz von filigranen Linien überzieht.

„Kunst kennt keine Behinderung und Kunst kennt keinen Kaffeeklatsch“ lautet ein Statement des Künstlers, dem man von Herzen zustimmen möchte [...]


- Auszug aus dem Artikel von Eva Bambach für den Begsträßer Anzeiger am 14.05.2021

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim