Haben Sie Interesse an unseren Wohnangeboten?

Informieren Sie sich hier über unsere verschiedenen Wohnformen.

 
 

Unterstützen Sie uns!

Kennen Sie schon den Bildungsspender oder AmazonSmile? Hier können Sie uns unterstützen ohne einen Cent mehr für Ihre Online-Einkäufe zu bezahlen.

Ansprechpartner

 
 

Ansprechpartner Werkstätten

Stefan Karner

Stefan Karner (Werkstattleiter Bensheim)

Tel. 06251 7006-16

Fax 06251 7006-44

E-Mail

 
Martina Hess

Martina Hess (Abteilungsleiterin Bensheim)

Tel. 06251 7006-18

Fax 06251 7006-44

E-Mail

 
Udo Dörsam

Udo Dörsam (Werkstattleiter Fürth)

Tel. 06253 2009-10

Fax 06253 2009-40 

E-Mail

 

Sören Weise (Abteilungsleiter Fürth)

Tel. 06253 2009-14

Fax 06253 2009-40 

E-Mail

 
Martin Kersjes

Martin Kersjes (Werkstattleiter Lorsch)

Tel. 06251 93685-10

Fax 06251 93685-33

E-Mail

 

Ansprechpartner Sozialer Dienst

Sozialer Dienst - Ihr Anliegen ist uns wichtig!

Die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes bilden die zentrale Anlauf-, Informations- und Koordinationsstelle in den Werkstätten. In diesem Rahmen sind sie für die Anliegen des Menschen mit Behinderung und dessen Angehörige sowie des gesetzlichen Betreuers zuständig. Sie arbeiten mit internen und externen Fachkräften zusammen, um eine bestmögliche Förderung zu gewährleisten.

Claudia Mang

Claudia Mang (Bensheim)

Tel. 06251 7006-76

Fax 06251 7006-44

E-Mail

 
Hildegard Guthier

Hildegard Guthier (Bensheim)

Tel. 06251 7006-20

Fax 06251 7006-44

E-Mail

 
Stefan Suljic

Stefan Suljic (Bensheim)

Tel. 06251 7006-60

Fax 06251 7006-66 

E-Mail

 

Claus Maier (Bensheim)

Tel. 06251 7006-19

Fax 06251 7006-44 

E-Mail

 

Lisa Coy (Fürth)

Tel. 06253 2009-74

Fax 06253 2009-40

E-Mail

 

Elisabeth Helfrich (Fürth)

Tel. 06253 2009-70

Fax 06253 2009-40

E-Mail

 
Jutta Hauff

Jutta Hauff (Lorsch)

Tel. 06251 93685-14

Fax 06251 93685-33

E-Mail

 
Maurice Howorka

Maurice Howorka (Lorsch)

Tel. 06251 93685-14

Fax 06251 93685-33

E-Mail

 

Ansprechpartner Fachdienst berufliche Integration

 Fachdienst für berufliche Integration

 Sie möchten ´draußen´ arbeiten? Wir helfen dabei, Ihre Wünsche umzusetzen!

Die Mitarbeiter des Fachdienstes für berufliche Integration bereiten Sie auf Wunsch mit verschiedenen Maßnahmen auf die Arbeitswelt vor. Wir bieten individuelle Beratung, Vorbereitungskurse und Praktika innerhalb und außerhalb der Werkstatt zur Orientierung. Bei einer längerfristigen Perspektive bieten wir die Möglichkeit Betriebsintegrierter Beschäftigungsplätze an und begleiten gegebenenfalls den Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. 

Claus Maier (Bensheim)

Tel. 06251 7006-19

Fax 06251 7006-44 

E-Mail

 
Monika Helfert

Monika Helfert (Bensheim)

Tel. 06251 7006-21

Fax 06251 7006-44 

E-Mail

 
Maurice Howorka

Maurice Howorka (Lorsch)

Tel. 06251 93685-14

Fax 06251 93685-33

E-Mail

 

Ansprechpartner Tagesförderstätten

Stefan Suljic

Stefan Suljic (Bensheim)

Tel. 06251 7006-60

Fax 06251 7006-66 

E-Mail

 

Elisabeth Helfrich (Fürth)

Tel. 06253 2009-70

Fax 06253 2009-40

E-Mail

 
Maurice Howorka

Maurice Howorka (Lorsch)

Tel. 06251 93685-14

Fax 06251 93685-33

E-Mail

 

Ansprechpartner Berufsbildungsbereich

Claudia Mang

Claudia Mang (Bensheim)

Tel. 06251 7006-76

Fax 06251 7006-44

E-Mail

 

Lisa Coy (Fürth)

Tel. 06253 2009-74

Fax 06253 2009-40

E-Mail

 

Die wichtigsten Fragen zu diesem Bereich

Gibt es für die Menschen mit Beeinträchtigung Lohn?

Jeder Mitarbeiter mit Beeinträchtigung im Arbeitsbereich ist sozialversichert und erhält Lohn. Das Lohnsystem der Behindertenhilfe Bergstrasse ist die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen der §§ 136 und 138 SGB IX sowie des § 12 der Werkstättenverordnung.

Wie fördert die WfbM den Übergang der MmB auf den allgemeinen Arbeitsmarkt?

Ein besonderes Ziel der Rehabilitationsbemühungen der Werkstätten ist es, Werkstattbeschäftigte auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Dafür gibt es bei uns den Fachdienst für berufliche Integration. Dieser stellt den Kontakt zum Arbeitsmarkt her, fördert und begleitet unsere Mitarbeiter bei Praktika und Eingliederungsmaßnahmen.

Wie werden Menschen mit Beeinträchtigung im Arbeitsbereich qualifiziert?

Für jeden Mitarbeiter werden halbjährlich individuelle Förderpläne erstellt, in denen Ziele und Methoden zur Qualifizierung festgelegt werden. Diese Ziele werden in einem halbjährlichen Rhythmus überprüft.

Wie kommt der Mensch mit Beeinträchtigung in die Werkstatt?

Die Werkstatt bietet einen individuell organisierten Fahrdienst an, der an die Bedürfnisse und Anforderungen jedes Einzelnen angepasst wird.

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim